Weiterbildung zum Qi Gong – Practitioner (EIAB)

 

Das EIAB bietet ab Januar 2016 eine fundierte 2 jährige Weiterbildung zum Qi Gong – Practitioner an. Diese Weiterbildung soll das Erlernen grundlegender Prinzipien, Wirkweisen und die Ausübung elementarer Bewegungsformen des Qi Gong in Verbindung mit den Achtsamkeitsstrukturen des EIAB ermöglichen. Die Teilnehmer sollen dazu befähigt werden, die heilsame und präventive Wirkung des Qi Gong in Achtsamkeit in eigener Praxis zu vertiefen und an andere Menschen weitergeben zu können. Die Weiterbildung richtet sich sowohl an beruflich interessierte Personen im psychosozialen und pädagogischen Bereich, als auch an alle Personen, die ihre Kenntnisse und ihre Praxis in der achtsamen Ausübung des Qi Gong erweitern möchten. Sie bietet zudem eine Basis für eine spätere Tätigkeit als Kursleiter, die unter bestimmten Voraussetzungen von den gesetzlichen Krankenkassen im Bereich der Gesundheitsprävention anerkannt wird. Für die Teilnahme an der Weiterbildung wird als individuelle Voraussetzung eine regelmäßige Übungspraxis erwartet. Nach Absolvierung aller Weiterbildungsmodule mit jeweils 17 Unterrichtsstunden pro Wochenende und einem Gesamtvolumen von ca. 300 Unterrichtsstunden sowie dem erfolgreichen Abschluss eines Prüfungskolloquiums am Ende der Weiterbildung, erteilt das EIAB das Zertifikat zum Qi Gong-Practitioner (EIAB).

Es werden in der 2 jährigen Weiterbildung an Wochenenden gesundheitsfördernde und therapeutische Übungen des modernen medizinischen Qi Gong, Grundlagen der chinesischen Medizin, Grundlagen der Achtsamkeit und Anwendungsmethoden im pädagogischen und psychosozialen Bereich vermittelt. Hierbei orientiert sich die Weiterbildung, an den allgemeinen Qualitätsrichtlinien der deutschen Qi Gong Verbände, an den Achtsamkeitsstrukturen des EIAB, an der langjährigen Erfahrung der Kursleitung sowie u.a. an der modernsten Literatur des Leitfadens Qi Gong der medizinischen Gesellschaft und an aktuellen Forschungsergebnissen.

Als ergänzende Lernhilfe wird zudem Videomaterial zur Verfügung gestellt.

Die Weiterbildung beginnt im ersten Jahr mit einem Einführungskurs und führt dann zu 8 weiteren Wochenendterminen zu bestimmten Qi Gong Inhalten. Im 2. Jahr wird es 8 Wochenendtermine geben mit Vertiefungsseminaren zu den Inhalten des Vorjahres. Am Ende steht ein Prüfungskolloquium bestehend aus einer Lehrprobe und individuellen Wachstums- und Entwicklungsgesprächen.

 

Inhalte der Weiterbildung zum Qi Gong-Practitioner:

 

22.01-24.01.2016 Ausgewählte Qi Gong Übungen aus verschiedenen Formen der Weiterbildung, Einführungskurs.

In diesem Einführungskurs können die Teilnehmer ausgewählte Übungen aus den verschiedenen Formen der Qi Gong-Weiterbildung kennenlernen und praktizieren. Neben dem Erlernen der grundlegenden Übungsprinzipien in der individuellen Praxis und der Geschichte und Theorie des Qi Gong, bietet der Kurs Raum für alle Themen und Fragen bezüglich der Qi Gong-Weiterbildung. Es wird einen Überblick über die Inhalte und eine Erörterung ihrer möglichen Anwendungsbereiche geben. Zudem kann eine Verbindung von persönlichem Wachstum in Achtsamkeit und einer kontinuierlichen Qi Gong-Praxis aufgezeigt und erfahrbar werden.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

11.03.-13.03.2016 Die 8 edlen Brokate I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Die Qi Gong Übungen der 8 edlen Brokate ist ein Übungssystem mit 8 einzelnen Übungsabschnitten in denen die Wirkfaktoren Bewegung und Ruhe sowie Dynamik und Dehnung im Fokus stehen. Der Brokat bezeichnet einen kostbaren Seidenstoff und bringt die hohe Wertschätzung der Übungen zum Ausdruck, die seit dem 2.Jahrhundert v. Chr. in der Kampfkunst und in der chinesischen Medizin praktiziert werden. Die 8 edlen Brokate gehören zu den sog. Daoyin-Übungen: Übungen zum Leiten des Qi und Dehnen des Körpers.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

08.04.-10.04.2016, Die 6 Laute Methode des Qi Gong I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Die Übungen der 6 Laute Methode des Qi Gong ist ein Übungssystem mit 6 einzelnen Übungsabschnitten verbunden mit vorbereitenden Übungen, die eine Atemtechnik mit innerer und äußerer Bewegung zur Regeneration und Selbstregulation des Körpers darstellt. Das Alte kann ausgestoßen werden, um das Neue aufzunehmen. Diese Atemtechnik in Ruhe und Bewegung geht mit dem Ausatmen auf einen Laut einher und verbindet somit die Qi Gong-Praxis mit dem Stimmausdruck. In der chinesischen Medizin seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. praktiziert hat dieses Übungsystem eine vielfältige Wirkung auf den Qi Kreislauf und die Organsysteme und kann im Stehen, Sitzen oder Gehen praktiziert werden.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

20.-22-05.2016, Kranich Qi Gong I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Das ´Spiel des Kranichs` ist ein Qi Gong-Übungssystem bei dem besonders Leichtigkeit, fester Stand, Eleganz und Ruhe, Sorglosigkeit und Unbeschwertheit kultiviert und zum Ausdruck gebracht

werden. Diese Eigenschaften wurden von je her dem Kranich zugeschrieben und seine Bewegungen dienen der Vorstellungskraft, welche die Bewegungen anleitet. Mit Ursprung im rituellen Tanz ist das Spiel des Kranichs eines der ältesten Qi Gong Übungssysteme und Bestandteil der medizinischen Bewegungen. Aus diesem System lassen sich auch freiere und tänzerische Bewegungsformen herleiten.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

08.07.-10.07 2016, Wirbelsäulen Qi Gong I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Die moderne Qi Gong Praxis in der heutigen chinesischen Medizin stellt die Bewegung der Wirbelsäule vermehrt in den Mittelpunkt. Als Grundlage für das Wirbelsäulen Qi Gong dienen Übungen aus dem medizinischen Qi Gong des Neiyanggong, dem ´Innen nährenden Qi Gong´. Die Übungen sind den 6 Funktionskreisläufen zugeordnet und werden mit vorbereitenden Daoyin-Übungen kombiniert. Dieses Qi Gong System arbeitet zudem mit dem gezieltem Einsatz des Atems und in besonders, vielfältiger Weise mit der inneren Vorstellungskraft.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

16.-18.09.2016, Qi Gong im Gehen und im Sitzen I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Von je her werden viele ursprüngliche Qi Gong Übungen auch im Gehen und im Sitzen durchgeführt. Für die Praxis im Gehen vermittelt dieser Kurs Schrittbewegungen mit verschiedenen Schrittformen, die sich bis in in die Frühzeit der Qi Gong Praxis zurückverfolgen lassen. Ziel ist es, in der Bewegung Ruhe zu finden. Übungen in Gehen (XingGong) stammen ursprünglich aus dem rituellen Tanz, können mit einer bestimmten Atmung kombiniert werden und beziehen sich auf ein oder mehrere Organe. Auch bereits bekannte Übungssysteme werden mit dem sog. ´Schreiten´ immer wieder gerne kombiniert. Übungen im Sitzen verbinden drei wichtige Elemente des Qi Gong: Aufrechte Körperhaltung, stilles Sitzen und Daoyin-Übungen.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

28.10-30.10.2016, Qi Gong, Selbstmassage und Akupressur I, Qi Gong- Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

Zu den Grundlagen einer modernen Qi Gong Praxis gehört ein Basiswissen über die für die Qi Gong Übungen relevanten Akupressurpunkte, sowie Kenntnisse über damit verbundene Formen der Selbstmassage. In diesem Kurs werden zudem Formen des stillen Qi Gong vermittelt. Darüber werden weitere Voraussetzungen und Möglichkeiten gegeben, für den Einsatz der inneren Vorstellungskraft und die Erweiterung der individuellen Wahrnehmung. Innere Achtsamkeit als Basis für die äußere Bewegung steht in diesem Kurs im Mittelpunkt.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

18.-20.11.2016, Qi Gong und Grundlagen der chinesischen Medizin I, Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

In diesem Kurs werden die für die Qi Gong Praxis wichtigen Grundlagen der chinesischen Medizin vermittelt und in eine Verbindung mit der laufenden Übungspraxis gebracht. Qi Gong ist eine der tragenden Säulen der chinesischen Medizin und hat seinen Ursprung in einer daoistischen Weltsicht, der Einbettung in die Prinzipien des Yin und Yang, der Wandlungsphasen, der Leitbahnen und Funktionskreisläufe der Organe. In diesem Kurs wird der Frage nachgegangen, welche Rolle das Qi Gong in diesem ursprünglichen, medizinischen System spielt und wie eine Einbettung einer modernen Qi Gong Praxis in Verbindung mit Achtsamkeitsprinzipien in die westliche Gesundheitsförderung und Selbsttherapie aussehen kann.

Dieser Qi Gong Kurs ist auch offen für Teilnehmer, die nicht an der kompletten Qi Gong-Weiterbildung teilnehmen möchten.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

09.-11.12.2016, Methodik und Didaktik des Qi Gong I, Workshop im Rahmen der 2jährigen Qi Gong Weiterbildung

In diesem Kurs wird den Fragen rund um die Vermittlung des Qi Gong nachgegangen, während verschiedene Übungsformen des vergangenen Jahres weiter trainiert und vertieft werden. Es gibt Raum für Probleme und Fragen, die in der Übungspraxis auftauchen. Wichtige Themen können sein: Welche Übungsformen eignen sich besonders für welche Anwendungsgebiete? Wie kann Qi Gong methodisch und didaktisch vermittelt werden? In Kleingruppenarbeit können die Teilnehmer erste Lehrerfahrungen sammeln, indem Sie selbst kurze Übungssequenzen anleiten und sich gegenseitig in ihrer Übungspraxis unterstützen.

Dieser Qi Gong Kurs ist offen für Teilnehmer, die sich für diesen Themenkreis interessieren, auch wenn sie nicht an der Weiterbildung teilnehmen.

Bitte beachten: Für die Kursgebühren zu dieser Weiterbildung gibt es eine gesonderte Regelung.

 

 

An den Qi Gong Weiterbildungswochenenden können immer auch Personen teilnehmen, die nicht zu der Weiterbildungsgruppe gehören oder das Weiterbildungsprogramm nicht vollständig durchführen können.

Die 2 jährige Weiterbildung wird von Dieter Lorscheid-Wolf und den Mönchen und Nonnen des EIAB geleitet.

Für jedes Weiterbildungswochenende können 18 Unterrichtsstunden bescheinigt werden.

Kosten: Neben den üblichen Basiskosten im EIAB wird für den Kursleiter eine Spende von mindestens 100€ pro Workshop erbeten. Die Mindestteilnehmerzahl für einen Workshop sind 6 Personen.